elektronisches

15 : 30
oder: Wer möchte für Studiengebühren schon seine Tennisclubmitgliedschaft kündigen müssen?
für Tennis und Live-Elektronik, von Alex Hofmann / Kostia Rapoport, UA 2005

http://www.vimeo.com/video/27980026

Auf der Suche nach Spielarten gelangt man ohne große Umwege zum Sport: Spielfreude, Kommunikation, Mit- und Gegeneinander, Aktion und Reaktion schaffen eine dynamische Grundlage für das Spiel. Im Stück 15 : 30 beschränken sich die beiden Spieler fast ausschließlich auf die Klangerzeugung von zwei Tennisschlägern als notwendige Maßnahme zur Kulturprävention. Der Raum wird zum Spielfeld der Zuhörer wird zuschauer der schaur wird höer der hrer saur.
Klangfragmente zu untersuchen ach was Bum! Baff! Genaueres Hingucken wird nicht erfordert. Schnelles Erfassen von Sinnzusammenhängengeblieben)


TRENNUNG
organisierte samples als stereo-zuspiel. UA 2006, hannover. der beginn einer serie von 30-sekündigen collagen mit dem schwerpunkt form / inhalt.
ouverture
zoom
puls
strudel abwärts
strudel aufwärts
faden verloren
opernslalom